Einsatzbereiche in denen Waschtisch-Armaturen nicht von Hand betätigt sein dürfen:


 
Im medizinischen Bereich
  • In Arbeitsbereichen mit erhöhter Infektionsgefahr müssen an Handwaschplätzen Wasch-Armaturen installiert sein, die ohne Berührung mit der Hand benutzt werden können.
  • Gemeint sind alle betreffenden Bereiche z.B. in Krankenhäusern, Fachpraxen, Rettungs- und Krankentransporten, OP-Räumen,
  • Bestimmung:
    • Unfallverhütungsvorschrift für den Gesundheitsdienst VBG 103
In fleischverarbeitenden Betriebenden
  • In grösstmöglicher Nähe des Arbeitsplatzes sind in ausreichender Anzahl Einrichtungen zur Reinigung und Desinfektion der Hände mit heißem Wasser einzusetzen, die nicht von Hand zu betätigen sein dürfen.
  • Dies gilt z.B. für alle Schlachthöfe, Zerlegungs- und Verarbeitungsbetriebe sowie Fleischabteilungen mit Frischfleisch, Metzgereien, fleischverarbeitende Industrie
  • Bestimmungen:
    • Fleischhygiene-Verordnung FIHV EG-Richtlinie für Fleischerzeugnisse (Bundesanzeiger vom 02.04.1979)
    • Hinweise der ARGEVET vom 22.01.1981
    • Bekanntmachung der Anforderungen für die Zulassung von Betrieben (Bundesanzeiger 94a)
In milchverarbeitenden Betrieben
  • In Räumen in denen Milch behandelt wird, müssen in grösstmöglicher Nähe des Arbeitsplatzes und in ausreichender Anzahl vorhanden sein , die nicht von Hand betätigt werden dürfen.
  • Angesprochen  sind Molkereien, Käsereien, Milchsammelstellen, Be- und Verarbeitungsbetriebe von Molkereiprodukten.
  • Bestimmungen:
    • Verordnung über Hygiene- und Qualitätsanforderungen bringen von Milch (Milchversorgung)
    • EG-Richtlinie 85/397/EWG des Rates vom 05.08.1985 (Milch-Hygiene-Richtlinie)

 

In gewerblichen Küchen
  • Um alle übertragungen von Krankheiten zu verhindern, sind die Armaturen der Waschanlage so zu gestalten, dass sie nicht von Hand, sondern z.B. elektronisch zu bedienen sind.
  • Dies gilt für alle Grossküchen und gewerbliche genutzten Küchen.
  • Bestimmungen:
    • Bundesgesundheitsblatt, Sonderdruck vom 09.12.1977